Mittwoch, 15. September 2021, 19 Uhr, Kirche St. Michael

Matthias Helm, Bariton, Julius Zeman, Klavier

Franz Schubert
(1797 - 1828)
Die Winterreise op. 89, D 911
Liederzyklus für Singstimme und Klavier



Matthias Helm, Bariton

Matthias Helm © privatMatthias Helm © privat

Matthias Helm studierte Sologesang bei Rotraud Hansmann und absolvierte die Lied- und Oratorium-Klasse bei Robert Holl in Wien. Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse bei Margreet Honig, Wolfgang Holzmair und Hartmut Höll.

Als Interpret der großen Oratorien und Passionen von J.S. Bach, G.F. Händel, F. Mendelssohn-Bartholdy oder F.Martin ist Matthias Helm gern gehörter Gast zahlreicher Festivals und Konzerthäuser: J.S. Bachstiftung St. Gallen, Niederländische Bachvereinigung, Wigmore Hall, Philharmonie Berlin, Boston Early Music Festival, styriarte, Theater an der Wien, Festival Alte Musik Utrecht, Konzerthaus Wien, Wiener Musikverein, Philharmonie Luxemburg, Origen Cultural.

Dabei arbeitete er mit Klangkörpern wie RTVE Madrid, RSO Wien, Concentus Musicus Wien, Ensemble Barucco, L’Orfeo Barockorchester oder Wiener Akademie zusammen.

Sein breit gefächertes Bühnenrepertoire enthält Partien von der Renaissance bis ins 21. Jahrhundert. Verschiedenste Produktionen führten ihn dabei an das Theater im Volksgarten Linz, die Elbphilharmonie, die Philharmonie Paris, die Wr. Kammeroper, die Philharmonie Luxemburg oder zur Sommeroper Klosterneuburg.

Zahlreiche Liederabende, insbesondere die enge Zusammenarbeit mit dem Gitarrenduo Hasard („Die schöne Müllerin“ Gramola 2015), belegen Matthias Helms enge Verbindung zum Lied.

Konzertreisen führten ihn neben Europa in die USA, nach Südkorea und Singapur.

 



Kidsouverture vor dem Konzert mit jungen MusikerInnen der Region

Weitere Informationen in Kürze!



Fotos:
Matthias Helm: privat
Julius Zeman: Julia Wesely











Julius Zeman, Klavier

Julius Zeman ® Julia WeselyJulius Zeman ® Julia Wesely

Julius Zeman, geboren 1998 in Wien, absolvierte eine humanistische Ausbildung am Wiener Schottengymnasium. Im Juni 2020 schloss er sein Orgel- und Klavier-Kammermusik-Studium an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Heribert Metzger und Prof. Jean-Pierre Faber mit Auszeichnung ab. Julius Zeman studiert zeitgleich ebendort Dirigieren u.a. bei den Professoren Bruno Weil, Ion Marin und Reinhard Goebel.

In der Saison 2020/21 tritt er als Dirigent, Pianist und Organist in Erscheinung (u.a. Musikverein Graz, Casa da Música Porto, Stiftung Mozarteum Salzburg, Konzerthaus Blaibach, Basilika Sonntagberg) und war während des Corona-Lockdowns in mehreren TV- bzw. Livestream-Konzerten zu hören. So trat er z.B. gemeinsam mit dem Violinisten Emmanuel Tjeknavorian in der ORF/3Sat-Sendereihe „Wir spielen für Österreich“ an Mozarts Originalinstrumenten auf.

Musikalische Partnerschaften verbinden ihn mit Künstlern wie Wolfgang Ablinger-Sperrhacke, Claire Elizabeth Craig, Emmanuel Tjeknavorian, Rainer Trost, Erwin Ortner und Leopold Hager.

Kulturwissenschaftlich und musikanalytisch beschäftigte Julius Zeman sich mit der Dramaturgie der Oper Fidelio von Ludwig van Beethoven - gedruckt in den Freiburger Universitätsblättern - und mit Gustav Mahlers Lied von der Erde, einer Arbeit, die ebenfalls für den Druck geplant ist.                                               

 

Julius Zeman ist ein Bösendorfer Artist.







Dieses Konzert wird unterstützt von:



Klavierhaus Schimpelsberger
 
E-Mail
Karte
Instagram